Der Modezauber

Ich liebe Mode. Mode ist für mich andauernd, facettenreich und verzaubernd. Ich beschäftige mich unglaublich gerne mit Mode und probiere gerne aus. Mode ist ein Zauber.

Man könnte es schon als ein Hobby bezeichnen. Zeitschriften anschauen, sich inspirieren lassen, ausprobieren, variieren und sich dafür begeistern. Zu jeder Jahreszeit werden neue Trends gesetzt. Neue Kollektionen kommen raus und es gleicht einer leichten Reizüberflutung, aber ist es nicht genau das, was so wundervoll ist? Mode endet nie.

Kleider machen Leute (?)

Habt ihr euch darüber schonmal genauer Gedanken gemacht? Ich muss zugeben, je mehr ich mich mit dem Thema auseinandersetze denke ich auch darüber nach. Ich finde nämlich nicht, dass Kleider Leute machen. Meiner Meinung nach ist genau das Besondere an Mode, dass sie uns die Möglichkeit gibt nach außen jemand andres zu sein (und das hat nichts mit verkleiden zutun!). Wir können ganz anders aussehen, uns anders fühlen, auf andere Menschen anders wirken und trotzdem sind wir noch die gleichen Menschen.

Trotzdem ändert es leider nichts daran, dass man durch sein äußeres in Schubladen gesteckt wird (und dann passt das Sprichwort doch wieder).

Der Konsum

Es gibt Zeiten, da gefällt mir die aktuelle Mode überhaupt nicht und es gibt Zeiten, da bin ich Feuer und Flamme. Aktuell ist das zum Beispiel so, dass ich nur kaufen könnte . Es gibt so viele Kombinationen, die mir durch den Kopf gehen. Täglich neue Inspiration auf Instagram. Vor ein paar tagen ist mir bewusst geworden, dass ich mein Kaufverhalten ändern muss. Zu diesem Zeitpunkt ist mir klar geworden, dass man nicht immer nur mit neuen Klamotten coole Outfits erstellen kann, sondern auch mit „alten“ Klamotten neue Looks kreieren kann.

Der Zauber

Früher habe ich unglaublich gerne den Film „Barbie – Modezauber in Paris“ geschaut. Aus einfachen Kleidern etwas wundervolles entwickeln. Wenn ich genauer nachdenke liegt genau hier der „Zauber“ von Mode. Überlegt mal genau nach. Radlerhosen, Schlaghosen, Mini Taschen usw. gab es alles schonmal. Jetzt kommt alles wieder und es wird geliebt. Mode bedeutet probieren, kreativ sein, alte Sachen mit neuen kombinieren oder aus alt neu machen.

Es gibt kein richtig oder falsch und genau das liebe ich. Keiner kann dir vorschreiben, was du zu tragen hast. Natürlich gibt es verschiedene Geschmäcker und das ist auch gut und wichtig so, aber jeder definiert und gestaltet Mode für sich selber.

Wir entscheiden je nach Tagesverfassung unser Outfit aus. In den letzten Tagen ist mir zum Beispiel eher nach dunklen Farben. Wenn ein besonderer Tag ansteht, dann ziehe ich mein Lieblingsoutfit an oder schaue zumindest vorher, was ich anziehe. Ich bin der Meinung, dass Kleidung auch viel mit unserem Wohlbefinden zutun hat oder vieles daran verändern kann. Mode kann auffällig, schlicht, clean oder total durcheinander sein. Sie ist bunt, verspielt und verschieden.

Aber am Ende des Tages ist Mode unendlich.

Bis Bald

Pauline

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.